skip to Main Content

Das Crashsimulationssystem Typ HyperG ist ein kosten- und nutzenoptimiertes Beschleunigungsschlittensystem, das die Entwicklung und Erprobung von Insassenschutzsystemen in der Automobil- und Flugzeugindustrie unterstützt.

Typische Anwendungen im Automobilwesen sind die Simulation von Frontal-, Seiten- und Heckaufprall gemäß internationaler gesetzlicher Vorgaben sowie Verbraucherschutz-Tests nach jeweiligen regionalen NCAP-Testvorgaben.

Auch zur Validierung der Sicherheitsanforderungen an Hochvoltbatterien von Elektrischen Fahrzeugen kann die HyperG Schlittenanlage eingesetzt werden.

Das HyperG-Schlittensystem ermöglicht unter anderem die Simulation der folgenden Crashszenarien:

  • Frontalaufprall nach DIN ISO-, ECE-, FMVSS- und NCAP-Vorgaben sowie Motorsport (FIA)
  • Seitenaufprall- (Pfahl/Barriere) und Far Side Occupant Test nach ECE-, FMVSS- und NCAP -Richtlinien
  • Heckaufprall entsprechend ECE, FMVSS und NCAP-Richtlinien – einschließlich Whiplash-Tests
  • Prüfung von Rollstuhlrückhaltesystemen entsprechend ISO 7176–19, ISO 10542, ANSI/RESNA WC–19
  • Prüfung von Rückhaltesystemen und Innenraumkomponenten, z.B: Airbags, Sicherheitsgurte, Lenkrad und Cockpit, Türstrukturen, Sitze, Kindersitze, Dachgepäckträger, Ladungssicherungssystemen, etc.
  • Batterieprüfung nach FMVSS305, ECE, UNR100, etc

 

In der Luftfahrtindustrie unterstützt das HyperG Schlittensystem die Entwicklung und Prüfung von Flugzeugsitzsystemen unter Einhaltung der relevanten Normen:

  • Federal Aviation Regulations FAR 25.562
  • SAE Aerospace Standard (AS) AS8049 A,B and C
  • Technical Standard Orders–FAA TSO-C127a/b
  • European Technical Standard Order ETSO-C127a/b
  • etc.
Back To Top